Mit unserem Thementag nehmen wir dieses Jahr sächsische Herrenhäuser, Schlösser & Co. in den Blick. Ursprünglich als repräsentative Wohn- und Verwaltungssitze des sächsischen Adels und oft mit eigenen Wirtschaftsbetrieben errichtet, verloren sie im 19. und 20 Jahrhundert zunehmend ihre historischen Funktionen. Gerade im ländlichen Raum fällt es oft noch schwer, diese großflächigen Gebäude und Anlagen, zu denen häufig auch denkmalgeschützte Park- und Gartenanlagen gehören, in neue Nutzungen zu bringen.

An diesem Tag möchten wir nach den aktuellen Herausforderungen fragen, gelungene Beispiele für zeitgemäße Nutzungen vorstellen, uns den Hürden bei der Umsetzung von Normen widmen, Möglichkeiten von Kommunen im Umgang mit Leerständen im Ort aufzeigen und Eigentümer:innen und Vereine mit Behörden, Fachkräften und Förderstellen zum Wissens- und Erfahrungsaustausch zusammenbringen.

Das Schloss Jahnishausen und die dazugehörige Schlosskirche bieten uns dafür den optimalen Veranstaltungsort. Entdecken Sie mehr zum Gebäude auf unserem YouTube-Kanal.

Teilnahme

Die Veranstaltung richtet sich an Eigentümer:innen und Interessierte, kommunale Vertreter:innen, Baubehörden im Bereich Genehmigung und Denkmalpflege der Landkreise und Kommunen, Regionalmanagements, Mitglieder der Entscheidungsgremien der LEADER-Gebiete, Fachverbände und Heimatvereine, Planer:innen und Architekt:innen.
Die Teilnahme ist kostenfrei.

Alle Informationen zum Programm und zur Anmeldung folgen in Kürze.

Veranstalter

Denkmalnetz Sachsen c/o Leipziger Denkmalstiftung